Einscheibensicherheitsglas

ertex ® ESG:

Thermisch vorgespanntes Kalknatron-Einscheibensicherheitsglas wird hergestellt, indem Glas über eine festgelegte Temperatur erhitzt und dann kontrolliert schnell abgekühlt wird, wodurch eine dauerhafte Spannungsverteilung im Glas entsteht, die ihm eine wesentlich erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen mechanische und thermische Spannungen verleiht. Bei einer Überbelastung des Glases, welche örtlich das Gleichgewicht stört und die Festigkeitsgrenze überschreitet, kommt es jedoch zur spontanen Zerstörung. Nun bewirkt die thermische Vorspannung eine extrem hohe Zerfallsgeschwindigkeit und fortlaufender Teilung eines entstandenen Sprunges, sodass im Idealfall eine Vielzahl kleiner, ungefährlicher stumpfkantiger Glaskrümel entsteht.

Anwendung:

  • Verglasungen die mit dem Boden beginnen oder direkt an Verkehrswege schließen
  • Verglasungsanwendungen mit zu erwartender hoher Temperaturbeanspruchung
  • Lärmschutzwände und Witterungsschutzmaßnahmen
  • als Basisglasprodukt für jede Art von punktbefestigten Glassystemen (Schraubversionen, örtliche Klemmhalter, lokale Fugenbefestigung)
  • Teilfabrikat für Isolierglasprodukte
  • vertikal angeordnete Sonderkonstruktionen mit systembedingten Bohrungen, Fräsungen und Ausnehmungen
  • mit glaskeramisch veredelter Oberfläche ausgestattete Designprodukte
  • Nurglaslösungen und Ganzglastüranlagentechnik
Glasdicken:von 3 mm bis 19 mm
max. Seitenverhältnis:1 : 20
Herstellgröße 3 mm:min. 400 x 150 mm und
Herstellgröße 4 bis 19 mm:min. 250 x 100 mm
Herstellgröße max.:6000 x 3000 mm